Die Domkirche von Maribor

Die Domkirche von Maribor

Eine der Attraktionen des Platzes Slomškov trg.

Das Grab des ersten slowenischen Heiligen

Neben dem Platz Slomškov trg sollten Sie unbedingt die Domkirche besuchen, deren Entstehung und weitere Entwicklung der Stadt zusätzlichen kulturellen Antrieb und Ansehen bescherte. Im 12. Jahrhundert wurde sie als romanisches Gebäude errichtet, heute zeigt sie eine gotische Form mit langem Chor aus dem 14. Jahrhundert und zentralem Kirchenschiff aus dem 15. Jahrhundert.

Der 57 Meter hohe Kirchenturm

Der 57 Meter hohe klassizistisch konzipierte Kirchenturm ist aus dem Ende des 18. Jahrhunderts, weil in den 76 Meter hohen von Paolo Porta aus dem Jahre 1623 der Blitz einschlug.

Der erste slowenische Heilige Anton Martin Slomšek in der Domkirche

Der lange Chor oder das Presbyterium mit dem Chorgestühl aus dem Jahre 1771, auf denen in flachem vergoldetem Relief Ausschnitte aus der Legende des Hl. Johannes des Täufers eingeschnitzt sind, sind ein Werk des bekannten Künstlers Jožef Holzinger. Genau dort steht die Statue des selig gesprochenen Bischofs Slomšek, des Bildhauers Franc Zajc aus dem Jahre 1878. Im Presbyterium befinden sich auch der Katheder des Bischofs aus dem Jahre 1890 und die Gruft der Mariborer Bischöfe. Holzinger hat die zur Zeit des Barocks erbaute Hl. Kreuzkapelle mit einem Altar ausgestattet, wo sich seit dem Jahre 1996 auch das Grab Bischofs Slomšek befindet. Dieser hat am 4.September 1859 den Sitz des Bistums von Lavant nach Maribor übertragen.

Arbeitszeit

  • Gottesdienst: Wochentags 6.30, 7.00, 8.00 und 18.00 (Sommerzeit) bzw. 19.00 Uhr (Winterzeit), Sonn- und Feiertage 7.00 Uhr, 8.30 Uhr, 10.00 Uhr, 11.00 Uhr und 18.00 Uhr (Winterzeit) bzw. 19 Uhr (Sommerzeit)