Festival Maribor

Das Festival Maribor hat eine mehr als ein halbes Jahrhundert lange Geschichte, von Barock bis zu postmodernen Transformationen. Es entstand aus einem internationalen Festival der Kammermusik der Musikalische September (Glasbeni September) und folgte der anspruchsvollen Programmauswahl, dem hohen Leistungsniveau und einer einzigartigen Organisation. Redakteure des renommierten Online-Portals Culture Trip zählten das Festival im Jahre 2014 sogar zu den Top Ten der besten europäischen Festivals.

Im Zentrum des europäischen musikalischen Schaffen

Das Programmkonzept entsteht in Zusammenarbeit mit weltberühmten Produzenten und Musikern aus dem In- und Ausland. Das Repertoire umfasst sowohl Werke für Orchester als auch große vokale Werke. Trotz vieler Veränderungen hat das Festival zwei Hauptkonzepte: ein Thema, das die Programmgestaltung des Festivals leitet und das Konzept für Orchester und Kammermusik.

 Konzerte finden in verschiedenen Konzerthallen und anderen kleineren Veranstaltungsorten in Maribor statt, die voller Geschichte und eigenem Charme sind. Besonders geschätzt sind, wegen ihrer ausgezeichneten Akustik, der Union- und der Kazino-Sall im Sezessionsstil, sowie die Minoritenkirche, die Zuhörer mit ihrem 700 Jahre alten Ambiente betört.

Festival Maribor.