Die Synagoge in Maribor

Die Synagoge in Maribor

Eine der ältesten erhaltenen Synagogen.

Eines der wichtigsten Denkmäler der jüdischen Kultur in Slowenien

Die Synagoge von Maribor, die heute als Zentrum kultureller Tätigkeiten dient, ist ein Ort für all jene die Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen, Literaturabende und Rundtischgespräche besuchen wollen. Sie finden sie auf dem Platz Židovski trg im ehemaligen Judenviertel, ganz in der Nähe des Platzes Glavni trg.

Im Pulsschlag der Zeit

Erstmals wurde die Synagoge im Jahre 1429 erwähnt, sie ist aber sicherlich schon früher entstanden. Zu den übrigen Beweisen, die vom Bestehen einer jüdischen Gemeinschaft in unserer Stadt sprechen, zählt auch ihre vorübergehende Rolle als Sitz des jüdischen obersten Rabbinats für die Steiermark. Im Jahre 1501 wurde sie in die katholische Kirche Aller Heiligen umgebaut, nach 1785 nutzte man sie als Lagerraum.
    
Neben der Synagoge befanden sich einst noch das Haus des Rabbinersdie talmudische Schule und der Friedhof, am Fluss Drau das Ritualbad.

 

Mehr

Arbeitszeit

  • Montag: 08:00-16:00
  • Diensttag: 08:00-16:00
  • Mittwoch: 08:00-16:00
  • Donnerstag: 08:00-16:00
  • Freitag: 08:00-16:00