Der Stadtpark

Der Stadtpark

Geschütztes Denkmal der gestaltenden Natur.

Ein beliebter Spazierweg der Stadtbewohner

Verlassen Sie den Stadttrubel und begeben sich auf einen Spaziergang durch den gepflegten Stadtpark bis zu den drei  Teichen und besuchen Sie das beliebte Aquarium – Terrarium sowie den Kinderspielplatz. Der Weg führt durch das baumreiche Parkgelände mit gepflegten Blumenrabatten, Rosenhügel und Springbrunnen und wird Sie beruhigen und entspannen. Sie können von einer Gartenbank aus entspannt die wunderschöne Sicht auf die Teiche mit ihren Wasservögeln genießen oder sich unter den hohen Baumkronen einfach nur ausruhen.

Der Stadtpark in Maribor ist eine beliebte Promenade und ein beliebter Treffpunkt der Stadtbewohner in jedem Alter. Äußerst einladend ist er jedoch auch für die Besucher dieser Stadt an der Drau. Im Park können Sie unter zahlreichen Bäumen spazieren, von denen einige das ehrwürdige Alter von über 140 Jahren erreichten, und im Jahre 1976 wurde dieses Gebiet auch unter Denkmalschutz gestellt.

Fische und Kriechtiere

Die Teiche im Stadtpark sind das Domiziel für zahlreiche Wasservögel, aber auch für viele Fischarten. Ganze 120 Fischarten (Süßwasserfische und Meeresfische) können Sie in einem der bekanntesten  Aquarien in Süd- und Mitteleuropa besichtigen. In diesem Zusammenhang befindet sich auch das Terrarium, das dem Besucher einen Einblick in das Leben von mehr als einhundert Kriechtierarten, Amphibien und Insekten ermöglicht.

Spielgeräte

Familien mit kleinen Kindern lockt das Parkgelände mit dem gepflegten Kinderspielplatz an, wo die Kinder unbeschwert spielen können. Das Zusammentreffen mit einem mutigen Eichhörnchen, das heranhüpft, um sich die angebotene Nuss zu schnappen, wird mit Sicherheit zu einem unvergesslichen Erlebnis. Und mit etwas Glück können Sie sonntags einem  Konzert im Pavillon inmitten des Parks lauschen. Der Stadtpark stellt eines der wichtigsten Teile der Grünflächen in der Hauptstadt Steiermarks dar, der sich von den Waldhügeln Kalvarija bis Piramida auf einer Fläche von 5ha erstreckt.

Noch einige Daten aus der Geschichte

Der Stadtpark wurde bereits im Jahr 1872 durch den Verein "Olepševalno društvo" gepflegt, den Vorgänger des Vereins „Hortikulturno društvo Maribor“. In dem mittelalterlichen Gebiet der Drei Teiche, die zur Speisung des Grabens an der Stadtmauer dienten, sowie im Gebiet der Kastanienallee, welche die Stadtburg und das Grundstück des Barons Twickl verband, wurde zuerst der westlich gelegene Teil des Parks angelegt, wobei das Grundstück für den westlichen Teil der Parkanlage vorerst trocken gelegt werden musste. Ende des 19. Jahrhunderts wurden die Alleen Tomšičev und Kamniški drevored angelegt. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde in dem Verein mit dem großen Teich ein Pavillon mit einem Bootshaus, Garderoben und einer Terrasse errichtet. Bootsfahrten und Eislaufen auf dem Teich wurden jedoch im Jahr 1979 verboten, und schon zwei Jahrzehnte davor wurde im Park das Aquarium errichtet.